Bio Olivenöl Extra Vergine aus der Toskana 50cl

33.00 inkl. MwSt

4 vorrätig

Der Rosmarin der unter den 300 Jahre alten Olivenbäumen wächst, findet ihr im Geist von toskanischem Rosmarin und den Aperitif 4 Saison Nr. 1 wieder. Den ernten wir schon seit Jahren bei unseren Freunden, die auch dieses wirklich köstliche Olivenöl produzieren, dass wir euch nicht vorenthalten möchten. Ausserdem beziehen wir Maronis von Familie Holzberger.

Der Ausdruck „leichte Bitternote“ tut dem wunderbaren Olivenöl Monte Amiata jedoch nicht genüge. Vielmehr entströmt der Flasche mit dem Bio-Siegel ein aromatischer Duftcocktail von reifen Äpfeln und Birnen sowie Bananen. Kräuteraromen von Minze und Basilikum runden die Komposition ab. Ein fein geschulter Gaumen kann auch einen Hauch Lauch erkennen.

Ein Testsieger-Olivenöl aus der Toskana

4 vorrätig

Kategorie: Schlagwörter: , , ,

Beschreibung

Ein Testsieger-Olivenöl aus der Toskana

Das Genießermagazin DER FEINSCHMECKER veröffentlicht jedes Jahr im Mai die Sieger seiner strengen Qualitätstests für Olivenöle, bei denen traditionell viele italienische Produzenten Medaillen nach Italien holen können. Die nach Einschätzung des Feinschmeckers besten Olivenöle finden Sie neben anderen Siegertypen in unserem Sortiment, so dass Sie sich selbst von der Qualität der Sieger überzeugen können.

In der Kategorie „mildfruchtig“, die neben den Kategorien „mittelfruchtig“ und „intensiv“ existiert, konnte in diesem Jahr Michael Holzberger mit seinem Olivenöl Monte Amiata überzeugen. Vor nunmehr 25 Jahren wanderte Holzberger mit seiner Frau Inge in die Toskana aus und nennt dort ca. vier Hektar Olivenhaine sein Eigen. Wegen der Frostgefahr werden die Oliven in der Toskana verhältnismäßig früh geerntet, was dem Olivenöl die typisch toskanische leichte Bitternote verleiht. Dieser aromatische Ton wird vor allem zu Krustentieren und Fischen geschätzt.

 

Besonderheiten :

Olivensorte: Jahrhundertalte Olivenbäume der Sorte-Olivastra di Seggiano-D.O.C. ,eine der seltenen unveredleten Wildformen ,die im 12.Jhd.von Mönchen heimlich aus Syrien mitgebracht wurden.

Produktionsgebiet: Die Hügel um Castel del Piano herum,400 m/üM, Landschaft geprägt von mächtigen Oliven, Maroniwäldern und Weingärten

Ernte: der ideale Zeitpunkt, wenn die Oliven von grün auf schwarz wechseln (5.Okt.-15.Nov.).handgepflückt im Familienbetrieb mit Leitern und Netzen ,nach modernem Verfahren kaltgepresst in der bekannten Ölmühle Franci Giorgio,Montenero

Duft und Geschmack: Frischer Duft nach geschnittenem Gras und grünen Oliven , leichtfruchtiges harmonisches Öl mit Artischockenanklang und typisch leicht kratziger Abgang

Säurewert: zwischen 0, 05 und 0 ,2

Verwendung: In allen Salaten und Rohkost ,als Dipp für Fenchel, Karotten und Artischocken, zu Fisch gedünstet und Hülsenfrüchtesuppen, Fleisch eingelegt und auf Nudeln, oder einfach auf geröstetes Weißbrot mit Knoblauch

 

Das könnte dir auch gefallen …

Nach oben